26.
February
2019
Ausbildung erfolgreich in der Tasche: Check

Unsere Auszubildenden haben Anfang Februar ihre Ausbildung abgeschlossen.

Ich hab mich mit Michelle auf einen Kaffee getroffen und sie ein bisschen über ihre Ausbildungszeit, ihren Ausbildungsverlauf und ihre Zukunft ausgequetscht.


Caro: Hallo liebe Michelle, erst einmal herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Abschluss deiner Ausbildung. Endlich vorbei! Bist du froh das die Prüfungen jetzt rum sind?

Michelle: Hallo Caro, ja sehr und erleichtert, dass alles so gut geklappt hat und sie im  Endeffekt doch nicht so schlimm waren wie ich es mir vorgestellt hab.
 

Caro: Welche Abteilungen bist du denn in deiner Ausbildung durchlaufen?

Michelle: Mein Stammjahr hab ich im Produkt Karibik verbracht und meine Kurzzeiteinsätze hatte ich im Marketing (Point of Sales ), im BIG Vertrieb (Secret Escapes) und zum Schluss war ich im Ausbildungsmanagement. Bei denen ich jetzt im Anschluss auch übernommen wurde.
 

Caro: Welche Zeit war denn die Beste? Der Start der Ausbildung oder der Schluss?

Michelle: Das kann man gar nicht sagen. Jede Zeit hatte ihre Vorteile. Der Start war sehr aufregend, alles war neu und man hat viele neue Bekanntschaften gemacht. Jetzt am Ende der Ausbildung hat man sich eingelebt & ist endlich angekommen. Nun beginnt wieder ein neuer Lebensabschnitt :)
 

Caro: Und welche Zeit war besser – die Schulzeit oder die im Unternehmen?

Michelle: Die Mischung hat`s gemacht :)
 

Caro: Was hast du in deiner Ausbildungszeit über dich erfahren, was du vorher nicht gedacht hättest?

Michelle: Ich bin offener und selbstbewusster geworden, kann mich gut in Leute rein versetzten und hab gelernt, dass eine gute und offene Kommunikation das A und O ist. Während der Ausbildung habe ich auf jeden Fall gelernt, auch mal unangenehme Themen anzusprechen, um etwas verbessern zu können. Noch dazu habe ich festgestellt, dass ab und zu ein kleines Improvisationstalent in mir steckt. :D
 

Caro: Was war das Beste an oder in der Ausbildung?

Michelle: Auf jeden Fall die Auslandsaufenthalte: die Inforeise und das Auslandspraktikum, beide Male ging es für mich nach Marokko.                                                                                                
Und natürlich die Kairaba, das gute Essen und der beste Kaffee. (Sagt sie mit einem großen Grinsen auf dem Gesicht und nippt an ihrem Kaffee :) ) Aber das bleibt mir ja zum Glück als Festangestellte erhalten.                                                                                                
Außerdem fand ich es als „Zuagroasda“ toll, gemeinsam mit so vielen Azubis in die Ausbildung zu starten. Die Azubigemeinschaft wird ja auch durch verschiedene Azubievents total gefördert :) Und natürlich die Berufsschulzeit, besonders im Sommer, wenn man sich in den Pausen auf dem Königsplatz sonnen oder nach der Berufsschule mit Klassenkameraden grillen gehen kann.
 

Caro: Wünscht du dir jetzt, dass du etwas anders gemacht hättest?

Michelle: Nein, ich würde ehrlich gesagt alles wieder genauso machen.
 

Caro: Sowas ist doch schön zu hören, dann hast du ja alles richtig gemacht :) Was wirst du denn jetzt als Festangestellter nachtrauern?

Michelle: Ganz klar, die Berufsschule. Freitags um halb zwei ins Wochenende gehen, das ist wirklich Luxus. Außerdem der Verlust des „Welpenschutzes“ :)
 

Caro: Und auf was freust du dich jetzt als Festangestellter?

Michelle: In einem Bereich zu bleiben, in dem ich mich richtig einarbeiten kann, mich auf ihn fokussieren und in dem ich mich  weiterbilden kann. Die Abteilung nicht nur oberflächlich kennen lernen, sondern mich in die Tiefe spezialisieren. Ich fühle mich angekommen und freue mich auf Aufgaben, bei denen ich auch langfristig was bewirken kann.
 

Caro: Wie würdest du die Ausbildung in einem Wort beschreiben?

Michelle: Abwechslungsreich.
 

Caro: Wenn du die Wahl hättest, würdest du die Ausbildung nochmal beginnen?

Michelle: Ja definitiv!! Generell kann ich sie nur empfehlen. Die Branche ist dynamisch, vielseitig und sehr abwechslungsreich. Durch die Größe dieses Unternehmens hat man die Möglichkeit, in viele Gebiete reinzuschauen und ich denke, dass sich somit nach der Ausbildung für jeden Geschmack & jeden Typ eine passende Abteilung finden lässt. Hier hat eigentlich jeder die Möglichkeit den für sich passenden Weg zu gehen/finden.
 

Caro: Und hast du noch irgendwelche Tipps für Auszubildende oder zukünftige Auszubildenden?

Michelle: Genießt die Ausbildung!! Und macht das Beste draus. Solltet ihr Probleme oder Anmerkungen haben, traut euch ruhig, mit Kollegen darüber zu sprechen. Eine gute Kommunikation ist ganz viel wert. Seid offen. Auch wenn euch etwas im ersten Moment nicht direkt überzeugt, seid offen und geht positiv an die Sache dran. Außerdem genießt die Berufsschulzeit, ich vermiss sie jetzt schon :D
 

Caro: Gibt es  etwas, was du noch als abschließendes loswerden möchtest?

Michelle: Ein riesen Dankeschön an unser tolles Azubimanagement, für das Ermöglichen der Inforeise, Auslandspraktika, der verschiedenen Einsätze & die Unterstützung bei der Prüfungsvorbereitung sowie der Übernahme. Danke für eure Mühe & das Eingehen auf unsere Wünsche & Angelegenheiten. :)
 

 Caro: Das waren auch alle Fragen an dich :) Vielen Dank für dein Interview liebe Michelle.

108
haben das gesehen
16
finden das hilfreich
25
gefällt das