Previous Next
19.
January
2018
Jochen Schweizer Arena – Surfen & Bodyflying

München ist bekannt für seine Surfszene. Neben dem wilden Eisbach gibt es auch jährlich  das Surf & Style am Flughafen, hier werden die Europameisterschaften im „Stationary Wave Riding“ ausgetragen, bei denen auch einige Locals teilnehmen. Nun gibt es eine Alternative für alle, die es etwas ruhiger angehen wollen – die Jochen Schweizer Arena in Taufkirchen!
Im März 2017 hat die Jochen Schweizer Arena den Betrieb aufgenommen und bietet neben dem Surfen auf der stehenden Welle, Bodyflying und einige Outdoor Aktivitäten wie einen Hochseilgarten an.

 

Surfen

Auf der bis zu 140 cm hohen Welle können sich Surfer aller Leistungskategorien austoben. Es gibt drei unterschiedliche Sessions, die gebucht werden können: Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis. Eine Session geht 45 Minuten und hat 12 Plätze.
In den Einsteiger Sessions gibt es in den ersten ca. 20 Minuten eine Haltestange, die vor der Welle aufgebaut ist. So bekommt man ein erstes Gefühl für die Welle und macht sich mit der Haltung auf dem Board vertraut. Zur Seite stehen hier zwei Surflehrer, welche beim Einstieg helfen und Tipps geben, während man auf der Welle steht.
Bei den Fortgeschrittenen und Profi Sessions geht es direkt auf die Welle und hinein ins Vergnügen! Bei einigen sieht das ganze schon so gekonnt aus, da dachte ich die Surfen schon seit Jahren, also habe ich nachgefragt. Ich war sehr überrascht als einige von Ihnen sagten, dass sie vor ein paar Wochen/Monaten das erste Mal auf dem Board standen. Allerdings ist eine Sache dabei unabdingbar, Kontinuität!
Tickets sind online erhältlich und kosten ab 35 €. Ausrüstung, wie Board und Neoprenanzug, wird vor Ort gestellt.
 

Bodyflying

Körperspannung! Das ist das Erste, wenn ich an meine Begegnung mit dem Windkanal denke. Wie man sich fühlt, wenn man sich in einer Röhre befindet, mit einer Windgeschwindigkeit von ca. 170 km/h? Großartig, zumindest wenn man alles richtig macht und mal einen Meter über dem Netz schwebt, ein wenig nach links und rechts steuert. Aber ganz ehrlich…. steuern! Das wäre schön Man bewegt sich leicht und schon geht es willkürlich nach irgendwo!
Auch wenn es nur zwei Minuten waren, war es ein tolles Gefühl.
Kostenpunkt ca. 50€, auch hier bekommt man die erforderliche Ausrüstung gestellt.
 

Mein Persönliches Fazit

Das Surfen hat es mir auf Hawaii und Portugal angetan, seitdem war ich einige Male in der Jochen Schweizer Arena zu Gast. Ich kann nur jedem empfehlen es selbst mal auszuprobieren und wer weiß, vielleicht sieht man sich mal.
 

140
haben das gesehen
112
finden das hilfreich
111
gefällt das