21.
December
2018
Traditionelle Weihnachtsessen

In einigen Tagen ist es so weit! :) Weihnachten steht vor der Tür & die ganze Familie versammelt sich, um die Feiertage in gemütlicher Runde gemeinsam zu verbringen.
Was es bei unseren Team Web Mitgliedern traditionelles zu Essen gibt, erfahrt ihr in unserem heutigen Beitrag!

<Sabrina> Von Kindesbeinen an war unser traditionelles Weihnachtsessen Fondue. Heiligabend, noch bevor es zu meinen Großeltern ging, schlemmten wir gemütlich um den heißen Öltopf herum und ließen uns das saftige Schweine- und leicht blutige Rindfleisch schmecken. Da meine Mutter die Angewohnheit hat immer etwas mehr zu machen, hatten wir das Festmahl meist am 25.12 erneut. Heute, wo meine Nichte und mein Neffe zu Weihnachten zu meinen Eltern kommen und ich nicht mehr die Kleine am Tisch bin, gibt es Fondue nicht mehr an Heiligabend, aber mindestens am ersten Weihnachtsfeiertag. Für einen 5 und eine 3 Jährige, ist Fondue nun mal nicht das einzig Wahre. Gänzlich darauf verzichten wollen wir allerdings dann doch nicht ;) </Sabrina> <Michelle> Bei uns gibt es jedes Jahr an Weihnachten Raclette :) Ich finde das an Weihnachten total gemütlich, weil man gemeinsam mit der Familie um das Raclette herum sitzt, wartet bis das Pfännchen fertig ist und sich das Essen etwas in die Länge zieht. Außerdem ist so für jeden Geschmack etwas dabei! :) </Michelle> <Helena> Wie jedes Jahr verbringen wir Weihnachten bei meiner Tante. Die ganze Family kommt und es gibt Raclette. Jeder bringt etwas mit und wir sitzen gemütlich zusammen. Ich finde das besonders schön, weil man mal wieder über alles reden kann, denn so oft sieht man sich im großen Kreis dann doch nicht. </Helena> <Miriam> Unser Weihnachtsessen ist nicht sehr ausgefallen. An Heiligabend gibt es meistens Raclette, Fondue oder Knackwurst mit Sauerkraut - oder alles bunt gemischt. Am Tag danach kommt dann die Gans oder Ente auf den Tisch, natürlich von Oma gezaubert. Und gaaaaanz viele verschiedene Plätzchen! Ich freu mich drauf !! </Miriam> <Olga> Bei uns wird Weihnachten als großes Fest des Essens gefeiert. Es gibt einen großen Tisch voller Salate, Huhn, Ente und Kartoffelpüree. Es wird den ganzen Abend lang gefeiert und geredet. Natürlich müssen auch Verwandte aus Russland angerufen werden, was öfter zu langen Gesprächen ausartet. Am 7. Januar gibt es am Abend nochmal eine Feier im kleinen Kreis. Tagsüber wird bei uns traditionell russisch Kutja aus Reis, Mohn und Rosinen gekocht und an Familienmitglieder verteilt. Und Abends geht es wieder mit viel Essen in eine zweite Weihnachtsfeier. </Olga>
<Franz Globus> Viktoria  Bei uns gibt es kein traditionelles Weihnachtsessen, jedoch haben wir jedes Jahr ein Kartoffelgericht (Kartoffelpüree, Rosmarinkartoffeln, Pellkartoffeln, Kartoffelgratin, ...) und dazu Huhn, Ente oder Lachs. Was aber auf keiner Feier bei uns fehlen darf sind zwei Salate: Korejski Salat (Karottensalat) und Olivje (Salat mit Kartoffeln, Bohnen, Fleischwurst, Eiern, Essiggurken und Mayonnaise).

Svenja Bei uns werden seit ich denken kann Blätterteig Pasteten mit Omas Kartoffelsalat zu Weihnachten aufgetischt und Omas Kartoffelsalat ist bekanntlich der Beste! Einmal versuchte mein Vater uns zu Weihnachten zu bekochen, aber das endete im einem Desaster... Daher verblieben wir seit dem lieber bei den Pasteten.

Stella  Bei mir kam das immer ein bisschen darauf an, wo wir Weihnachten gefeiert haben. Hier in Deutschland gab’s so Sachen wie Leberkäse mit Kartoffelsalat, Wildgerichte, Entenbrust, … In Italien dagegen gab’s auch mal Fisch und am ersten Weihnachtsfeiertag gab’s jedes Jahr Truthahn vom Grill, also der hat den ganzen Tag langsam vor sich hingedreht über dem offenen Feuer.

Sina  Ich kann mich nur schwer erinnern, aber als Kind gab es immer Bratwurst mit Sauerkraut und Kartoffeln, das fand ich aber immer ganz schlimm. Dann gab es eine Zeit lang immer Hackbraten mit Blaukraut. Leider gab es das dann so lange, bis es jedem schon aus dem Hals gehängt ist. Die letzten Jahre habe ich Weihnachten immer alleine gefeiert, da hab ich mir dann meistens was Schönes gekocht, was mir an dem Tag Lust bereitet hat.

Anastasia Mein Weihnachten sieht immer sehr unterschiedlich bezüglich dem Essen aus. Mal gibt es von meiner polnischen Familie ganz traditionell polnisches Essen, welches sich "pierogi" nennt. Das sind Teigtaschen gefüllt mit Kartoffeln oder auch mit Kirschen. Dazu gibt es noch Sauerkraut. Bei meiner griechischen Familie allerdings, gibt es ganz viel Reis und Ente. Ich als Vegetarierin esse jedoch natürlich nur den Reis. Ab und zu gibt es noch einen Blätterteig mit Spinat oder auch mit Feta Füllung.

Joseph Also hier im Deutschland haben wir immer mal was anderes ausprobiert. Mal Raclette, mal Fondue und letztes Jahr haben wir was bestellt.
In den USA war ich nur einmal zu Weihnachten da. Da gibt's dann traditionell Truthahn, wie zu thanksgiving auch. Als Beilagen typisch wären zB cornbread (Maisbrot) oder collard greens (Grünkohl?). Die beiden Beilagen sind typisch Südstaaten. Ich bin mir sich im Norden essen die andere Sachen.

Christin Ich bin gespannt auf das diesjährige Weinachten, weil dieses Jahr alles anders wird als sonst. An Heiligabend ging es immer traditionell zur Weihnachtsaufführung in die Kirche. Dann wurde zu Hause Gans oder Ente mit Rotkohl und Kartoffeln gegessen und die Bescherung begonnen. Am 1. Weihnachtstag kam dann meist meine Tante und es wurde Kuchen gegessen.
Diesmal essen wir am 24. bei meiner Tante. Sie möchte ein Buffet vorbereiten, was es geben wird, weiß ich nicht. Am 25. gibt es Raclette bei meinem Freund mit seiner ganzen Familie. Da meine Familie sehr klein ist, während bei ihm ca 20 Leute kommen bin ich sehr gespannt. Am 26. gibt es dann Kuchen, Schokolade und Plätzchen, gepaart mit dem alljährlichen Marathon an Weihnachtsfilmen :D </Franz Globus>

48
haben das gesehen
9
finden das hilfreich
8
gefällt das