02.
May
2019
Verlassene Orte auf der Welt

 

  1. Zu den verlassensten Orten weltweit zählt die Vulkaninsel Tristan da Cunha. Diese befindet sich zwischen Afrika und Südamerika, genauer gesagt im Südatlantik und gilt als der entlegendste bewohnte Ort auf der Welt. Zum Kap der guten Hoffnung sind es ca. 2800 km und bis nach Brasilien sind es ca. 3200 km. Auf der Vulkaninsel leben ca. 300 Menschen, die sich über die 10 Schiffe freuen, die jährlich an ihrer Heimat vorbeifahren.
     
  2. La Rinconada, Peru zählt zur höchst gelegenen Stadt der Welt. Diese befindet sich in den Anden auf einer Höhe von ca. 5100 m. Doch die Frage ist, weshalb hier bis zu 30.000 Menschen in dünner Luft leben - die Antwort darauf lautet: unter dem Gletscher befindet sich eine Goldmiene.
     
  3. Der nächste abgelegene Ort befindet sich in den USA, genauer gesagt in Supai. Dies ist das abgelegendste Dorf der USA. In diesem Dorf lebt ein Indianerstamm und ist so unerreichbar, dass man sogar einen Helikopter benötigt, um dieses Dorf zu erreichen, da es keine gepflasterten Straßen gibt.
     
  4. Der vierte Ort befindet sich in Cape York, Australien. Hier befindet sich die nördlichste Spitze des australischen Bundesstaates Queensland. Mittlerweile gibt es hier schon einige Touristen, die die wilde Gegend für sich entdeckt haben.
     
  5. Für den nächsten verlassenen Ort lautet das Motto: „Niedrige Einwohnerzahl, niedrige Temperaturen“. Es handelt sich hierbei um Ittoqqortoormiit, Grönland. Wie wir bekanntlich wissen, ist Grönland die größte Insel auf der Welt. Hier leben gerade einmal ca. 57.000 Menschen. Und besonders verlassen ist es eben in Ittoqqortoormiit, denn hier leben nur 381 Menschen! Dieses Dorf entstand im Jahre 1920 aus einem Politikum. Das faszinierende an Grönland ist, dass es im Sommer auch mal nur etwas über 0 Grad hat – für UNS unvorstellbar.
     
  6. Für den letzten genannten Ort heißt es weiterhin: „Gut einpacken!“ Denn die nächste Reise bringt uns nach Altert, Kanada. Das ist die nördlichste Menschenansiedlung der Welt. Von hier benötigt man nur 800 km bis zum Nordpol. Das bedeutet auch, dass es hier im Winter keine Sonne gibt und im Sommer keine Dunkelheit.


 

46
haben das gesehen
14
finden das hilfreich
20
gefällt das